Artikel

Integriertes Risikomanagement für Pensionskassen – Kalaidos, Müller-Gauss Consulting und Profond veröffentlichen gemeinsames Buch

Während Risikomanagement in Unternehmen heute weit verbreitet ist, ist dies bei Pensionskassen noch nicht oft der Fall. Obwohl Pensionskassen bedingt durch das Tiefzinsumfeld und die demografische Entwicklung vermehrt Risiken eingehen müssen, sind noch nicht viele schlüssige Systeme zur Erfassung und Behandlung der Risiken entwickelt und eingeführt worden.

Die Fachhochschule Kalaidos und Müller-Gauss Consulting haben mit Unterstützung des Bundes (Schweizerische Agentur für Innovationsförderung) anhand des Praxisbeispiels von Profond einen Leitfaden für integriertes Risikomanagement bei Pensionskassen entwickelt. Dieser zeigt Schritt für Schritt, wie Vorsorgerisiken identifiziert, bewertet, bewältigt und kontrolliert werden können. Profond führte das integrierte Risikomanagementsystem 2016 erfolgreich ein.

Gemäss Laurent Schlaefli, Geschäftsführer von Profond, hat das eingeführte Risikomanagementsystem grosse Vorteile gebracht: «Es hilft uns, Risiken besser zu steuern.» Auch Kerstin Windhövel, Professorin und Leiterin Kompetenzfeld Vorsorge an der Kalaidos Fachhochschule ist überzeugt, dass Profond vom neu eingeführten Risikomanagementsystem sehr profitieren wird. «Ein integriertes Risikomanagement nach dieser neuen Methode macht die Risiken für Stiftungsrat und Geschäftsleitung nun tatsächlich steuerbar. Es werden schnell Stellschrauben aufgezeigt, aus denen einfache Handlungsempfehlungen abgeleitet werden können.»

Das Buch «Integriertes Risikomanagement für Pensionskassen – Ein Leitfaden» von Kerstin Windhövel und Uwe Müller-Gauss ist im Juni 2018 im Stämpfli-Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.